Bachblüten – Innere Harmonie mit der Seelenkraft der Pflanzen

Bablü1
Bablü3

Bachblüten - Innere Harmonie mit der Seelenkraft der Pflanzen

„Die Bachblüten sind wie schöne Musik oder andere großartigen Inspirierende Dinge in der Lage, unsere ganze Persönlichkeit zu erheben und uns unserer Seele näher zu bringen. Sie schenken uns Frieden und entbinden uns von unseren Leiden. Sie Heilen unsere Krankheiten dadurch, dass sie unseren Körper mit den wunderbaren Schwingungen unseres höheren Selbst durchfluten um Krankheiten hinweg zu schmelzen wie Schnee an der Sonne.“ 
Dr. Edward Bach

Was sind Bachblüten?

Bachblüten sind aus Blüten gewonnene Blütenessenzen, bei deren Herstellung die Seele der Pflanzen und ihre feinstofflichen und energetischen Informationen mit Hilfe der Sonnenkraft auf reines Quellwasser übertragen werden. Um es mit den Worten von Mechthild Scheffer zu umschreiben: „In jedem Tropfen steckt die Seele der Pflanzen“. Entdeckt wurden die Bachblüten von dem englischen Arzt und Forscher Edward Bach (1886–1936). Im deutschsprachigen Raum wurde die Bachblütentherapie erst in den 80er Jahren von Mechthild Scheffer aufgegriffen und weiter verbreitet.

Die Vision von Edward Bach war es  ein natürliches, für jedermann einfach anwendbares Heilmittel  für die seelische Gesundheit zu finden, mit dem sich jeder selbst helfen kann und es einfach und nebenwirkungsfrei selbst einsetzen kann.

Dr. Edward Bach ist davon überzeugt, dass der Mensch nur gesund sein kann, wenn die „vollständige und vollkommene Einheit von Seele, Gemüt und Körper“ gegeben ist. Dabei  ist ihm besonders wichtig, dass wir mit unserer Seele – der inneren Stimme, Führung oder Intuition – verbunden sind; dass wir die Impulse aus unserem Inneren wahrnehmen und unsere Bedürfnisse, Vorlieben und Abneigungen erkennen, damit wir unsere Seelenaufgabe erfüllen können. Wenn wir alles aus dem Herzen heraus und mit Freude und  Liebe tun, weil wir es möchten und nicht weil wir müssen, dann sind wir in seelischer Harmonie. Tun wir dies nicht, kommt es zu seelischen Störungen, die auf Dauer zu psychischen und körperlichen Beschwerden führen können und uns ernsthaft krank machen können.

„Nicht kämpfen, sondern erkennen und überwinden, denn die vollkommene Heilung entsteht nur in unserem Inneren. Heile die Seele, nicht die Krankheit“  
Dr. Edward Bach

Wie funktioniert die Bachblütentherapie?

Die Bachblütentherapie umfasst im Original nach dem System von Edward Bach 38 verschiedene Bachblüten. Das sind  37 Blütenessenzen von Blüten wild wachsender Pflanzen und Bäumen und eine Essenz aus Quellwasser. Zugeordnet hat Bach die Blüten 38 verschiedenen negativen Gemütszuständen, die uns auf Dauer krank machen können, wenn sie in Disharmonie sind. Auf Basis der 38 Bachblüten und der vorherrschenden seelischen Gemütszustände wird durch Auswahl von in der Regel 3 verschiedenen Bachblüten eine individuelle Bachblüten-Mischung zusammengestellt. 

„Heile die Seele, nicht die Krankheit“ (Dr. Edward Bach). Das Ziel der Bachblüten ist es, die Seele zu unterstützen und die negativen Gemütszustände (z.B. Ängste, Ungeduld, Unsicherheit oder Hilflosigkeit) zu harmonisieren und so den Menschen wieder in sein Gleichgewicht zu bringen. Bei jedem Menschen kann ein und dasselbe Thema, Erlebnis oder Ereignis einen anderen Gemütszustand auslösen. Denn wir entscheiden immer selbst, wie wir eine Sache bewerten und ob es uns gut geht. Wir selbst sind die Schöpfer unserer Emotionen, über unsere Gedanken, Entscheidungen und Bewertungen. So kann auch ein Mensch mit körperlichen Beschwerden ein glücklicher Mensch sein, während ein Anderer schon an „normalen“, alltäglichen Themen verzweifelt. Es sind die negativen, destruktiven Gedanken- und Gefühlsmuster, die uns derart blockieren und den Zugang zu unserer Seele blockieren. Wir sind dann gefangen in alten Mustern, die verhindern, dass wir unseren Seelenweg gehen können.

„Das Gemüt ist der feinste und empfindlichste Teil des Menschen und zeigt den Beginn und Verlauf einer Krankheit viel deutlicher als der Körper. So gilt die Einstellung des Gemüts als Hinweis auf das oder die Heilmittel, die notwendig sind.“  
Dr. Edward Bach

Wie wirken die Bachblüten?

Die Blütenessenzen wirken auf der seelischen Ebene und dienen nicht dazu vorrangig oder gezielt ein bestimmtes Symptom auf der körperlichen Ebene zu behandeln. Durch Lösen der seelischen Themen und blockierender negativer Emotionen und Gemütszustände, die uns oft daran hindern unseren Lebensweg frei und unabhängig zu gehen, ist Selbstheilung auch auf körperlicher Ebene möglich. Denn hinter jeder körperlichen Beschwerde steckt auch immer ein Anteil an seelischen Themen. Fragen, wie „Wo lebe ich nicht im Einklang mit meiner Seelennatur? Wo gehe ich nicht meinen Seelenweg? Was will ich wirklich? Und erlaube ich mir, dass was ich wirklich will auch zu tun?“ können hier hilfreich sein.

Die Wirkung der Blütenessenzen ist nicht leicht zu beschreiben, weil es nicht greifbar ist und leider auch oft vorschnell in die esoterische Ecke abgeschoben wird oder mit Aussagen, wie „ ist doch nur Wasser – wie soll das wirken“ zu voreilig abgetan wird. Die Wirkweise ist mit dem rationalen Verstand nicht begreifbar. Es geht hier um feinstoffliche, energetische Informationen der Blüten, die mit unserem energetischen System in Resonanz gehen. Alles ist Energie und hat eine bestimmte energetische Signatur und ein bestimmtes energetisches Schwingungsmuster – auch wir Menschen und alle Pflanzen.

Die Wirkung der Bachblüten erfolgt unbewusst, indem ein Erkenntnisprozess angestoßen wird, der sich durch Veränderung im Bewusstsein z.B. durch eine veränderte Sicht auf die Dinge; neue Glaubenssätze oder durch eine veränderte Einstellung zu uns selbst und unserem Lebensweg ausdrückt. Gewinnt beispielsweise eine zaghaft-ängstliche Person einen neuen Blick auf ihr emotionales Muster, kommt ihr wahres Naturell schneller zum Vorschein. Bachblüten haben eine seelisch reinigende, befreiende oder auch entzerrende Wirkung und keine manipulative. Ob die Person dann einfach gelassener ist oder sich als mutiger Held entpuppt, hängt von ihrem individuellen Typ ab.

Am besten lässt sich die Wirkung erfahren, wenn man es selbst einmal ausprobiert und beispielsweise über einen Zeitraum von etwa 4 Wochen eine Blütenmischung nimmt. Dann kann man selbst spüren, wie fein und sanft und doch bestimmt die Blüten wirken.

Wo können dich die Bachblüten unterstützen

  • Mehr innere Stabilität und Stärke
  • Harmonisierung negativer, destruktiver Gefühls-, Glaubens- und Verhaltensmuster
  • Besserer Umgang mit Alltagsproblemen
  • Unterstützung bei der eigenen Potenzialentfaltung & Persönlichkeitsentwicklung
  • Zur Bewältigung bestimmter seelischer Stress- und Krisensituationen
    (z. B. Beziehungskrisen, Erziehungs- und Schulprobleme, Arbeitsplatzverlust, Trauer)
  • Zur Unterstützung bei Veränderungsprozessen oder während stressiger Phasen (Prüfungen, Neuanfänge, etc.)
  • Zur begleitenden Behandlung bei akuter und chronischer Krankheiten, v.a. auch zur Begleitung einer psychotherapeutische Therapie (die Bachblüten können nebenwirkungsfrei parallel zu allen schulmedizinischen oder naturheilkundlichen Therapien eingesetzt werden)
  • Emotionale Ungleichgewichte (z.B. innere Unruhe, Stress, Ängste) und körperliche Ungleichgewichte (Erschöpfung, Antriebslosigkeit, Heilungsblockaden etc.)

Für wen sind die Bachblüten geeignet

  • Generell für alle einsetzbar
  • Besonders Kinder sprechen besonders gut an auf die Blütenessenzen (gerade bei Veränderungsprozessen können die Blüten gut begleiten und stabilisieren)
  • Auch während der Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit
  • Auch für Säuglinge und Kleinkinder
  • Auch für Tiere einsetzbar

Anwendung & Dosierung deiner Bachblütenmischung

Eine einnahmefertige Bachblütenmischung in einem Pipettenfläschen nimmst du wie folgt ein:

  • Täglich 3-4 mal 4 Tropfen einnehmen
  • Die Tropfen auf den Handrücken geben und mit der Zunge ablecken oder direkt unter die Zunge tropfen
  • Ein bisschen im Mund behalten, da die Aufnahme über die Mundschleimhaut erfolgt
  • Nicht zu den Mahlzeiten einnehmen, sondern 30 – 60 Minuten davor oder nach dem Essen
  • Alternativ: Tropfen in ein kleines Glas Wasser geben und schluckweise trinken
  • Die Einnahme der Blütenmischung erfolgt in der Regel für 4-6 Wochen. Danach empfehle ich eine Anpassung der Blütenmischung

Wenn du gut mit deiner inneren Stimme oder Führung verbunden bist, dann lass dich auch bei der Einnahme von ihr leiten. Vertraue bei der Einnahme der Bachblütenmischung deiner Intuition. Wenn du das Gefühl hast, du benötigst die Tropfen bei akuten Themen öfter am Tag. Dann gehe dem Gefühl nach. Genauso kann es sein, dass du vielleicht einen inneren Widerstand spürst, wenn du die Blüten 3-4 mal täglich nehmen sollst. Auch das ist in Ordnung.

„Krankheit kann in Gegenwart der richtigen Heilpflanze nicht mehr bestehen als die Dunkelheit in einem Zimmer, wenn die Fenster geöffnet werden, um das Sonnenlicht hereinzulassen.“

Dr. Edward Bach

Meine eigenen Erfahrungen mit den Bachblüten

Damit eine Bachblütenmischung dich optimal bei deinen Themen unterstützen kann und auf deine seelische Verfassung abgestimmt ist, ist es wichtig die für dich für den Moment passenden Bachblüten auszuwählen. Außerdem solltest du darauf achten, qualitativ hochwertige Blütenessenzen zu verwenden.

Ich unterstütze und berate dich hier sehr gerne. In einem 30-60 minütigen Beratungsgespräch finden wir gemeinsam heraus, welche Blüten für dich die richtigen sind und ich stelle dir eine individuelle Bachblütenmischung zusammen.

Ich nutze die Bachblüten regelmäßig für mich selbst und habe damit schon wirklich tolle Erfahrungen gemacht. Denn wenn man sich mutig auf den eigenen Weg begibt, dann ist es ganz normal, dass da auch mal Selbstzweifel kommen und der innere Kritiker nicht immer mit der gerade getroffenen Entscheidung einverstanden ist. Gerade in solchen Momenten helfen mir die Bachblüten in meiner Mitte zu bleiben und mit innerer Stabilität meinen Weg weiter zu gehen. Auch von den Menschen, denen ich mit den Bachblüten schon helfen konnte, bekomme ich viel positives Feedback. Und ich bin immer wieder aufs Neue erstaunt, zu welchen großartigen Wirkungen und Veränderungen die zarten Blütenseelen im Stande sind.

Für Fragen und Anregungen nutze gerne mein  Kontaktformular oder schreibe mir direkt eine E-Mail an Melanie@gruengesund.de 

Quellen

Fotos: 

  • Pixabay
  • Roman Fuchs / Fuchs-Naturfotografie mehr Infos

Bleibe mit mir in Kontakt und melde dich zu meinem Newsletter NaturSeelen-Post an.

Dann erfährst du automatisch von neuen Beiträgen, Terminen, Veranstaltungen und Neuigkeiten. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

×